Bondrucker preiswert kaufen Sie bei Kassenbilliger

Bondrucker schon ab 99,00 EUR, mit aktuellen Treibern für Win 7/8/10

Bondrucker bzw. Kassendrucker für Ihre Kasse oder Ihren Küchendrucker werden komplett mit Netzteil geliefert. Sie können seriell, parallel oder per USB an ein Kassensystem oder einen PC angeschlossen. Für viele Geräte ist auch ein Ethernet Schnittstellen Anschluß verfügbar, so dass die Drucker im Netzwerk angesprochen werden können.

Für den kabellosen Funk Bondruck haben wir Thermobondrucker mit Funk WLAN Schnittstellen im Angebot.


.

Thermo Bondrucker

Thermobondrucker preiswert kaufen

mehr

Bondrucker bzw. Kassendrucker für den POS oder Küchendrucker werden immer komplett mit Netzteil ausgeliefert. Sie können je nach Schnittstelle seriell, parallel oder per USB an eine Kasse oder einen PC angeschlossen. Für viele Geräte ist auch ein Ethernet Netzwerkanschluß verfügbar, so dass die Drucker im Netzwerk angesprochen werden können.

Für den kabellosen Bondruck bieten wir Bluetooth oder WLAN Schnittstellen an.

Unsere Kassenbondrucker verfügen über eine Schnittstelle für eine oder zwei Kassenladen. Hierzu ist einfach der Stecker der Kassenlade mit dem Drucker zu verbinden. Die Öffnung der Lade kann entweder von Ihrer POS Software oder über den Druckertreiber ausgelöst werden.

Viele Bondrucker sind in weiß bzw. grau/beige oder schwarz / anthrazit bei uns erhältlich.

Unsere Drucker haben die volle HerstellerGarantie z.B. Epson TMT-20 23 Jahre, aktuelle Schnittstellen und Treiber für Ihr System werden mit geliefert.


Sie suchen Druckertreiber für Epson Bondrucker?
Die aktuellsten Treiber und Tools für Epson Bondrucker finden Sie direkt auf der hier auf der Epson Webseite . Leider ist die Seite nur in englisch verfügbar.

Welchen Anschluß soll ich für meinen Bondrucker wählen?
Die Anschlußart für Ihren Bondrucker ist von der verwendeten Kassenhardware abhängt. Soll der Bondrucker an eine klassische Registrierkasse angeschlossen werden, so ist hier in der Regel der serielle Anschluß zu nutzen. Ist Ihr System PC basiert macht ein USB oder Netzwerkanschluss eher Sinn. Viele Bondrucker z.B. der Epson TM-T88V oder der Epson TM-T20II bieten bereits 2 Anschlussmöglichkeiten wie USB und seriell, so dass der Kassendrucker bei einem Wechsel des Kassensystems weiter verwendet werden kann. Hat Ihr Drucker nur eine Schnittstelle, so lässt sich diese bei den meisten Druckern mit wenig Aufwand wechseln.

Welchen Vorteil bietet mir ein Nadeldrucker?
Ein Nadeldrucker ist prinzipbedingt deutlich langsamer und lauter als ein Thermodrucker. Dennoch kann es sinnvoll sein sich für einen Nadeldrucker zu entscheiden. Die Ausdrucke eines Nadeldrucker im Gegensatz zu Drucken auf Thermopapier nicht aus. Die Bonrollen eines Thermodruckers sind auf einer Seite hitzeempfindlich beschichtet. Die einseitige Beschichtung ist auch der Grund, dass man bei Thermorollen unbedingt darauf achten sollte, dass sie richtig herum eingelegt ist. Allerdings gibt es auch für das Thermodruckverfahren Papiersorten bei denen der Hersteller eine Garantie gegen das Ausbleichen von 10 Jahren gewährt. Häufig werden Nadelbondrucker in der Küche eingesetzt. Die Lautstärke des Drucks stört hier bei einem sowieso schon hohem Geräuschpegel nicht weiter und die Bons können auch mit vorgeheiztem Geschirr in Berührung kommen ohne zu verfärben.

Wie konfiguriere ich einen W-LAN Bondrucker
W-LAN Kassendrucker werden in den meisten Fällen mit einem Konfigurationstool ausgeliefert. Der Anschluss des Kassendruckers erfolgt zunächst über die ebenfalls vorhanden USB Schnittstelle des Druckers. Sie installieren in der Regel zunächst den Druckertreiber, verbinden den Kassendrucker mit Ihrem Computer und starten dann das Konfigurationstool umd dort die IP Adresse des Drucker, das SSID Ihres W-LAN Netzwerkes und die Verschlüsselung (WPE, WPA2) festzulegen. Der Drucker startet danach neu und ist in Ihrem Netzwerk integriert.
Achten Sie darauf, dass Ihr Drucker immer die gleiche IP Adresse hat, da sonst Druckerprobleme vorprogrammiert sind.
In einem Netzwerk erhält jedes Gerät eine Identifikationsnummer, damit es angesprochen werden kann. Ihr Router hat z.B. die Netzwerkkennung 192.168.0.1, Ihr Drucker bekommt dann die Netzwerkkennung 192.168.0.3, Ihr PC die Kennung 192.168.0.2 usw. DIe Adressen müssen Sie grundsätzlich manuell jedem einzelnen Gerät zuordnen, was die Integration neuer Geräte in Ihr Netzwerk verkompliziert. Die Vergabe der Adressen kann allerdings auch automatisch von einem DHCP Server erledigen lassen. So ein DHCP Server ist in Ihrem Router integriert und bei den meisten Geräten als Standard eingestellt.

Da die Vergabe der Adressen automatisch erfolgt, kann es sein, dass Ihr Kassendrucker an einem Tag die Adresse 192.168.0.2 zugewiesen bekommt und am nächsten Tage die Adresse 192.168.0.15. Um nun auf der einen Seite den Vorteil der einfachen Integration neuer Geräte zu haben und auch eine feste IP Adresse haben sich die Routerhersteller eine Option einfallen lassen, durch die auf Wunsch einem Gerät trotz aktiviertem DHCP Server dennoch immer die gleiche IP Adresse zugewiesen wird. Sie finden diese in der Regel in der Weboberfläche Ihres Routers in der Netzwerkliste.
Welche Bonrollen setze ich in meinem Kassendrucker am besten ein?
Bei Kassendruckern gibt es 2 verschiedene Sorten Bonrollen. Zum einen die für Nadel- und Tintenstrahldrucker eingesetzten Bonrollen aus Normalpapier, zum anderen Rollen aus Thermopapier für Thermodrucker. Bei Normalpapier sind die gebräuchlichsten Papierbreiten 57mm und 76mm. Im Thermobereich hat sich hauptsächlich das 80mm breite Papier durchgesetzt. Zwar können in den meisten Kassendruckern Bonrollen unterschiedlicher Breite eingesetzt werden, allerdings haben sich bei der Unterstützung durch die Hersteller von Kassensoftware die o.g. Breiten etabliert. Andere Breiten lassen sich zwar auch hier oft nutzen, es ist aber durchaus möglich, dass Sie die Drucklayouts entsprechend anpassen müssen.

Wie schließe ich die Kassenlade an meinen Kassendrucker an?
Auf der Rückseite eines Bondruckers befindet sich zum einen der Anschluß für Strom und die Schnittstelle, zum anderen noch eine Buchse zum Anschluß einer Kassenschublade. Das Kabel einer elektrischen Kassenschublade wird hier einfach reingesteckt, das war es im Prinzip. Man muss dem Kassendrucker jetzt nur noch mitteilen, dass dieser Strom auf die Buchse gibt, damit sich die Kassenlade öffnet. In der Regel wird die Öffnung der Lade von einer Kassensoftware ausgelöst und man muss sich nicht darum kümmern. Sollte die nicht der Fall sein, kann man im Druckertreiber einstellen, dass die Lade nach jedem Druck geöffnet werden soll.

W-LAN oder LAN mit ESC/POS
Der Bondrucker wird in Ihr Netzwerk eingebunden und in der Kassensoftware über seine IP Adresse angesprochen. Zum Drucken werden dann Druckbefehle (z.B. fett, schmal, unterstichen etc.) zusammen mit dem eigentlichen Text an den Drucker gesendet. Dieser kann die ESC/POS Befehle interpretieren und somit ausdrucken.
W-LAN oder LAN über XML
Dies ist eine neue Technik von Epson, bei der die ESC/POS Befehle im XML Code an den Bondrucker gesendet werden. Es ist dadurch möglich aus einem HTML5 fähgen Browser heraus zu drucken. Die Software sypos moblie unterstützt diese Druckmethode. Leider die Bondrucker im Moment noch recht teuer.
Druck per Bluetooth

Das Tablet wird einfach per Bluetooth mit dem Drucker gekoppelt.
Achten Sie daher vor dem Kauf eines Bondruckers, welche Technik von Ihrer Kassen App unterstützt wird.

Was ist ESC/POS?
Hierbei handelt es sich um eine Druckerbeschreibungssprache der Firma Epson. Der Drucker empfängt und interpretiert dabei Formatierungs- und Steuerbefehle, z.B. Drucke fett oder öffne die Kassenlade. Der Vorteil dieser Druckerbeschreibungssprache liegt in einem im Prinzip treiberlosen Druck und einer geringen zu übertragenden Datenmenge, so dass auch bei Kommunikation mit der sehr langsamen RS-232 Schnittstelle schnelle Ausdrucke erfolgen.
Uns ist kein Bondrucker bekannt, der diese Beschreibungssprache nicht emuliert, daher können nicht nur Epson Drucker so angesteuert werden, sondern alle anderen Bondrucker ebenfalls.
Kann ich meine A4 Rechnungen mit einem Bondrucker ausdrucken?
Normalerweise ist das nicht möglich. Auf der einen Seite werden A4 Formate auf 80mm breiten Bons so stark verkleinert, dass man sie nicht mehr vernünftig lesen kann. Allerdings gibt es 2 Bondrucker mit einer Rollenbreite von 112mm mit denen Sie lesbare, verkleinerte A4 Ausdrucke erzeugen können. Das ist zum einen der Citizen CT-S4000 und der Star TSP800II. Die Hersteller haben für diese Drucker entsprechende Treiber entwickelt, die den Ausdruck ganz automatisch verkleinern. Hierdurch lassen sich mit entsprechendem Papier gute Ausdrucke erzeugen. So setzt z.B. ein großer Autoverleiher und eine große Juwelierkette diese Druckformate ein.


Benötige ich Tinte für meinen Bondrucker?
Bei Thermodruckern benötigen Sie keine Tinte, der Druck erfolgt durch Erhitzen der Thermoschicht des Papiers. Bei Nadeldruckern benötigen Sie ein Farbband.
Sind Kassenrollen aus Thermopapier nicht giftig?
Sogenannte Thermorollen enthalten Bisphenol, welches laut Umweltbundesamt gesundheitsschädlich ist, wenn es vom Körper aufgenommen wird. Bisphenol kann auch über die Haut aufgenommen werden, also auch durch den Umgang mit Thermorollen. Allerdings ist die hierbei aufgenommene Menge gesundheitlich unbedenklich. Inzwischen gibt es auch bisphenolfreie Thermorollen am Markt, die nur unwesentlich teurer sind und den Vorteil haben, dass die Papierhersteller eine 10 jährige Lesbarkeit garantieren im Gegesatz zu 7 jähriger Lesbarkeit der bisphenolhaltigen Rollen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren